Grundwassersanierung

Die Durchführung und Planung von Pump-and-Treat Maßnahmen aber auch in-situ-Verfahren gehören seit der Gründung der BTS im Jahr 1991 zu unserem Leistungsspektrum.

Die Auswahl der im jeweiligen Anwendungsfall effektivsten Aufbereitungsverfahren sowie die ingenieurgerechte Anlagenplanung- und Erstellung zählt hierbei, ebenso wie die Anlagenbetreuung- und Wartung, zu unserem Dienstleistungsspektrum. Selbstverständlich liefern wir auch alle zur on-site-Aufbereitung benötigten Filtermaterialien wie Aktivkohle, Ionentauscherharze, Fällungs- und Flockungsmittel sowie Spezialchemikalien zur Wasseraufbereitung.

In der heutigen Sanierungspraxis sind Wässer mit einem sehr komplexen Schadstoffspektrum aufzubereiten. Neben den häufig anzutreffenden Kontaminationen mit leichtflüchtigen Halogenkohlenwasserstoffen sowie aromatischen-, aliphatischen- oder polyzyklischen Kohlenwasserstoffen, für die vielfältige, bewährte Aufbereitungstechniken zur Verfügung stehen, stellen heute beispielsweise Belastungen mit perfluorierten Tensiden (PFT) immer wieder neue Anforderungen an die Weiterentwicklung der Sanierungsverfahren.

Wegen der Vielzahl der möglichen Belastungen und den in der Praxis anzutreffenden, unterschiedlichsten Schadstoff-Gemische, ist die Festlegung der in Frage kommenden Sanierungstechnik nur im konkreten Anwendungsfall möglich. In Anbetracht steigender Energiekosten gewinnt hierbei insbesondere die Berücksichtigung energieeffizienter Sanierungstechniken, wie zum Beispiel der Einsatz von optimierten Strippinganlagen und energiesparender Pumpentechnik, immer mehr an Bedeutung.

Unser Know-how aus über 50 erfolgreich durchgeführten Grundwassersanierungen gewährleistet, in enger Zusammenarbeit mit den projektbeteiligten Fachbüros und Behörden, eine in Hinsicht auf Sanierungsdauer- und Kosten optimierte Schadenssanierung.

Ansprechpartner: Andreas Schneider
Tel. +49 (0)231 – 717211
info(at)bts-sanierungsservice(dot)de